Aktuell

Die Coding da Vinci-Stipendien verschaffen von 2019 bis 2022 insgesamt 32 Teilnehmenden je drei Monate Zeit, um die Projekte voranzutreiben, die sie bei Coding da Vinci (CdV) entwickelt haben – im Team oder als Einzelbewerber*in.

Wir lassen das vergangene Jahr Revue passieren und bedanken uns bei allen unseren Partner*innen, Freund*innen und Unterstützer*innen sowie bei allen Kolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit! Sie alle, aus vielen Kultur- und Wissenseinrichtungen aller Sparten, die gemeinsam am Auf- und Ausbau der Deutschen Digitalen Bibliothek mitarbeiten, sei besonders gedankt...

Dr. Julia Spohr wird ab 2. Januar 2020 die Führung der Deutschen Digitalen Bibliothek übernehmen. Sie folgt Frank Frischmuth, bisheriger Geschäftsführer Finanzen, Recht, Kommunikation.

Letzten Freitag endete der Kultur-Hackathon "Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet 2019" mit einer feierlichen Preisverleihung. Im Kinosaal des Dortmunder U präsentierten zehn Projektteams ihre digitalen Anwendungen und Ergebnisse.

Am 12. & 13. Oktober fand das Kick-Off Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet in der Zeche Zollern in Dortmund statt. Auf dem alten Zechengelände fanden sich 23 Kultureinrichtungen und viele Kultur-Hacker*innen und Kulturbegeisterte ein, um gemeinsam in den Hackathon zu starten.

Seit heute können Kultur- und Wissenseinrichtungen mit einem kostenlosen Service der DDB ihre eigenen virtuellen Ausstellungen kuratieren und veröffentlichen. Im DDBstudio lässt sich alles verwenden, was eine virtuelle Ausstellung sinnlich erfahrbar macht: bildschirmfüllende Grafiken, 3D-Objekte und Videos, hochaufgelöste Bilder oder Sound-Objekte.

Seit heute kann die Deutsche Digitale Bibliothek der Öffentlichkeit den 30-millionsten Datensatz frei zugänglich zur Verfügung stellen. Davon sind über 10 Millionen Objekte aus Kultur- und Wissenseinrichtungen aller Sparten und Disziplinen als Digitalisat abrufbar.

Für den sechsten regionalen Kultur-Hackathon Coding da Vinci geht es diesmal ins Ruhrgebiet: Die Zeche Zollern in Dortmund, Teil des LWL-Industriemuseums, lädt am 12. und 13. Oktober 2019 Kulturbegeisterte, ProgrammierInnen, DesignerInnen und Kulturinstitutionen zum gemeinsamen Kick-Off ins „Schloss der Arbeit“.

Am 18. Mai 2019 fand die Preisverleihung von Coding da Vinci Süd in der Tafelhalle des KunstKulturQuartiers Nürnberg statt. Wer gewann und was sonst noch passierte, hat Andrea Lehr von der Coding da Vinci Geschäftsstelle aufgeschrieben.

Nach sechs Wochen der kreativen und technischen Umsetzung findet am 18. Mai die Preisverleihung von Coding da Vinci Süd in Nürnberg statt.